Risikoabsicherung

Kredite: Pensionisten werden von vielen Banken diskriminiert

Ab 65 Jahren ist es schwer, einen Kredit zu erhalten Die Pension sichert ein regelmäßiges Einkommen, weiters können Pensionisten oftmals Sicherheiten wie eine Immobilie vorweisen. Sie sollten gefragte Kunden bei Banken und Kreditinstituten sein. Die Realität sieht anders aus, wie

weiterlesen

Private Pensionsversicherungen: Wer klug ist, der baut vor

Das steigende Lebensalter und die niedrigen Geburtenraten lassen die staatlichen Pensionen immer magerer ausfallen. Bisher fließen die gezahlten Beiträge der Arbeitnehmer sofort den Pensionisten zu. Dieses umlagefinanzierte Verfahren funktioniert aber nur, wenn die Gemeinschaft der Arbeitnehmer deutlich größer ist als

weiterlesen

Niedrige Pensionen: Armut im Alter vorprogrammiert?

Mit der Pensionsreform erwarten Pensionisten in der Zukunft magere Zeiten. Das frühe Ausscheiden aus dem Beruf in Verbindung mit der langen Lebenserwartung senkt die Pensionshöhe. Wer wie stark von Einschnitten im Alter betroffen ist, das ist individuell sehr verschieden. Sicher

weiterlesen

Die Pensionslücke motiviert zum Sparen

Österreichische Bürger schätzen ihre Pensionsansprüche immer realistischer ein. Einem Großteil der Bevölkerung ist klar, dass zwischen dem letzten Arbeitseinkommen und der Pension eine große Lücke klafft. Auch das Bewusstsein um die Wichtigkeit der privaten Vorsorge hat stark zugenommen. Aktuellen Erhebungen

weiterlesen

Pensionen in Österreich: Witwen erhalten besonders niedrigere Leistungen

Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: Statistisch gesehen erhalten Frauen in Österreich rund 25 Prozent weniger Pension als Männer. Noch drastischer werden die Zahlen, wenn die Witwenpensionen in die Betrachtungen mit einfließen. Im Jahr 2011 beträgt das Bruttojahreseinkommen der Pensionisten

weiterlesen

Wie viel Kapitalmarktprodukte dürfen in die Altersvorsorge einfließen?

Allgemein gilt der Grundsatz, dass Kapitalanlageprodukte, die der Altersvorsorge dienen, besonders sicher sein sollen. Aus diesem Grund ist es für Pensionsfonds und Lebensversicherungen bisher nicht zulässig, das Kapital der Anleger in spekulative Kapitalmarktprodukte zu investieren. Sichere Kapitalanlagen weisen jedoch nur

weiterlesen

Die Vorsorgewohnung als Kapitalanlage

In den letzten Jahren haben viele Anleger am Aktienmarkt Verluste von bis zu 50 Prozent hinnehmen müssen. Als vergleichsweise sichere Anlageform streben immer mehr Anleger zur Vorsorgewohnung als Renditeobjekt. Doch auch der Markt der Vorsorge- und Ertragswohnung hat seine Tücken.

weiterlesen

Ärgernis Niedrigzins: Alternativen zu Sparbuch und Kapitalsparbuch

Sinkende Leitzinsen führen seit Jahren dazu, dass sich das Sparen kaum noch lohnt. Der Zins für Ihre Ersparnisse auf einem Banksparbuch liegt weit unter einem Prozent und ist daher kaum noch erkennbar. Dasselbe gilt für die moderneren Sparkarten, auch wenn

weiterlesen

Risikovorsorge für Singles: alles gut geregelt

Singles machen sich in der Regel wenig Sorgen um ein mögliches, plötzliches Ableben. Sie hinterlassen keinen Partner und auch Kinder müssen nicht versorgt werden. Doch auch für allein lebende Menschen kann die Risikovorsorge einen interessanten Versicherungsbaustein darstellen. In vielen Lebenssituationen

weiterlesen

Finanziell abgesichert mit der Risikovorsorge für Familien

Die Daten von Statistik Austria zur Erwerbstätigkeit von Müttern zeigen, dass zwei Drittel der Mütter, die Kleinkinder betreuen, keiner Erwerbsarbeit nachgehen. Mit zunehmendem Alter der Kinder steigt zwar der Anteil der arbeitenden Mütter, es werden allerdings überwiegend Teilzeitstellen nachgefragt, um

weiterlesen