Zukunftsvorsorge

Sozialversicherung kompakt: Die Neuerungen 2015

Grenzbeträge in der Sozialversicherung Die jährliche Höchstbeitragsgrundlage steigt von 63.420 Euro im Vorjahr um 1.680 Euro in 2015 auf 65.100 Euro an. Damit beträgt der monatliche Höchstbeitrag im Allgemeinen Sozialversicherungsgesetz (ASVG) 4.650 Euro auf der Grundlage von 14 Gehältern. Bei

weiterlesen

Pensionen 2014: Antrittsalter der Pensionisten gestiegen

Die Reformen verlagern den Pensionsbeginn nach hinten Im Jahr 2014 gingen die Österreicher später in Pension. In der Gesamtbetrachtung steigt das Pensionsantrittsalter um ganze 13 Monate. Statistisch gesehen waren die Österreicher damit im Jahr 2014 zu Pensionsbeginn 59 Jahre und

weiterlesen

Thema Umschuldung: Kredite zinsgünstiger tilgen

Des einen Freud ist des anderen Leid: Die historisch niedrigen Zinsen machen Darlehen derzeit besonders attraktiv, während Spareinlagen wie Tagesgeld nur noch gering verzinst werden. Von dieser Entwicklung profitieren insbesondere Kreditnehmer, die ein Darlehen mit schlechteren Konditionen jetzt mit einem

weiterlesen

Österreichs Pensionskassen im Überblick

Die Zukunftsvorsorge über die staatliche Pensionsversicherung hinaus bekommt einen immer höheren Stellenwert. Für Konsumenten besonders interessant ist die betriebliche Altersvorsorge über eine Pensionskasse. Denn der Arbeitgeber übernimmt in diesem Fall die Beiträge zur betrieblichen Pensionsversicherung als freiwillige Sozialleistung. Der Arbeitnehmer

weiterlesen

Gute Finanzberatung für einen Ruhestand ohne finanzielle Sorgen

Durch den demografischen Wandel entwickelt sich das Verhältnis von Erwerbstätigen und Pensionisten zunehmend ungünstiger. Dementsprechend ist zu erwarten, dass die Pensionen, die im Umlageverfahren von der berufstätigen Generation zu erbringen sind, immer geringer ausfallen. Seitdem die österreichischen Versicherten einen aktuellen

weiterlesen

Die private Vorsorge bei sinkendem Garantiezins

Die Berechnung der Pensionen anhand der Lebensarbeitsleistung, wie in der Pensionsreform vorgesehen, beschert zukünftigen Pensionisten harte Einschnitte. Werden nicht mehr die letzten 15 – oft sehr einträglichen – Jahre zur Bemessung der Pension herangezogen sinken die Pensionen der meisten Bürger

weiterlesen

Welchen Stellenwert hat die Zukunftsvorsorge?

Für den sorgenfreien Lebensabend reichen die Pensionen in der Zukunft nicht mehr aus. Spätere Pensionisten sind auf die private Zukunftsvorsorge angewiesen. Nur mit zusätzlichen Mitteln ist es möglich, im Alter „gut zu leben“. Doch wer sorgt tatsächlich für die Zukunft

weiterlesen

Immobilienfonds für die sicherheitsorientierte Altersvorsorge

Immobilien gelten als ideale Veranlagungsform für Investoren, die viel Wert auf den Schutz ihres Vermögens vor Inflation legen. Im Unterschied zu anderen Geldanlagen verliert Betongold bei inflationären Entwicklungen nicht an Wert. Als genauso krisenfest erweist sich diese Anlageform bei wirtschaftlichen

weiterlesen

Kurz erklärt: Die Hacklerregelung

Die demografische Entwicklung der österreichischen Bevölkerung und die allgemeine wirtschaftliche Lage führen dazu, dass Arbeitnehmer zukünftig länger Beiträge in ihre Pensionsversicherung einzahlen müssen, um ihre Pension zu erhalten. Für Schwerarbeiter, die Hackler, ist die Verrichtung ihrer Arbeit im hohen Alter

weiterlesen

Niedrige Pensionserhöhungen senken den Lebensstandard im Alter

In den Jahren 2010 bis 2015 sind die Pensionen nur in Höhe der Inflationsrate angehoben worden. Besonders hart traf es in den Jahren 2013 und 2014 Pensionisten mit höheren Pensionen. Sie erhielten nicht einmal den vollen Inflationsausgleich. Nur die Mindestpensionen

weiterlesen