Risikovorsorge für Ehepaare – finanzielle Sicherheit für Partner und Kinder

Risikovorsorge für Ehepaare – finanzielle Sicherheit für Partner und Kinder

Ehepaare gehen davon aus, ihr gesamtes Leben miteinander zu verbringen. Das mögliche vorzeitige Ableben eines Partners ist ein unangenehmes Thema, das oft verdrängt wird. Doch der frühe Tod eines Partners bedeutet für den Hinterbliebenen neben dem emotionalen Verlust oft belastende finanzielle Einbußen. Wenn der Hinterbliebene jünger als 35 Jahre ist, wird die staatliche Hinterbliebenenpension befristet für 2,5 Jahre gezahlt. Die unbefristete Bewilligung ist an bestimmte Voraussetzungen gebunden. Eine private Risikovorsorge für Ehepaare ist daher besonders sinnvoll.

 

Die private Risikovorsorge für Ehepaare

  • hilft den gewohnten Lebensstandard zu halten,
  • ermöglicht eine berufliche Neuorientierung,
  • dient der Absicherung von Krediten,
  • unterstützt die Ausbildung der Kinder.

Besonders in jungen Jahren sind Ehepaare aufeinander angewiesen. Große Investitionen für ein eigenes Haus oder eine Wohnung werden über Kredit finanziert und sind in vielen Fällen nur mit zwei Einkommen zu unterhalten. Oft ist auch ein Partner vom Einkommen des anderen abhängig, da er die Versorgung und Erziehung der Kinder übernimmt. Der Verlust des Partners bedeutet große finanzielle Engpässe. Haus oder Wohnung können nicht gehalten werden, der Verlust des gewohnten Umfelds stellt eine große psychische Belastung dar. Hinterbliebene mit Kindern stehen vor einer großen Herausforderung, wenn ein Partner verstirbt. Nicht nur der gar nicht oder wegen der Kinder weniger arbeitende Partner ist betroffen. Die fehlende Arbeitskraft einer Hausfrau oder eines Hausmannes ist ebenfalls nur schwer zu ersetzen. Kinderbetreuung und Haushaltshilfe bedeuten hohe Ausgaben. Auch die Finanzierung der Ausbildung der Kinder ist für den hinterbliebenen Partner nur schwer zu realisieren.

 

Sicherheit bietet die private Risikovorsorge für Ehepaare

Mit einer privaten Risikovorsorge sichern Partner sich gegenseitig für den Fall des Ablebens eines Partners ab. Während der Vertragslaufzeit zahlt das Versicherungsunternehmen die in der Polizze vereinbarte Versicherungssumme aus. Das ausbezahlte Kapital bietet den Hinterbliebenen finanzielle Sicherheit. Der Beitrag für die Risikovorsorge hängt von Ihrer persönlichen Lebenssituation und Ihrem Gesundheitszustand ab.

 

Die Partner-Ablebens-Vorsorge

Eine besondere Art der Risikovorsorge für Ehepaare ist die Partner-Ablebens-Vorsorge. Sie und Ihr Partner sind in einem gemeinsamen Vertrag gegenseitig versichert. Die Besonderheit bei dieser Variante der Risikovorsorge für Ehepaare ist: Wird durch das Ableben eines Partners die Versicherungssumme ausbezahlt, läuft der Vertrag ohne weitere Beitragszahlungen weiter. Bei Ableben des zweiten Partners erhalten die Erben nochmals die in der Polizze vereinbarte Versicherungssumme ausbezahlt.

Bild: thinkstockphotos, Ingram Publishing