Risikovorsorge für Singles: alles gut geregelt

Risikovorsorge für Singles: alles gut geregelt

Singles machen sich in der Regel wenig Sorgen um ein mögliches, plötzliches Ableben. Sie hinterlassen keinen Partner und auch Kinder müssen nicht versorgt werden. Doch auch für allein lebende Menschen kann die Risikovorsorge einen interessanten Versicherungsbaustein darstellen. In vielen Lebenssituationen ist es auch für Singles sinnvoll, Verwandte zu entlasten oder Geschäftspartner abzusichern.

Mit praktischen Modulen gewährleistet die Risikovorsorge nicht nur im Falle des Ablebens des Versicherungsnehmers für finanzielle Sicherheit. Die Polizze lässt sich oft ergänzen und schüttet die vereinbarte Versicherungssumme auch bei einer schweren Erkrankung oder bei Pflegebedürftigkeit aus. Damit sichert die Risikovorsorge für Singles ein selbstbestimmtes Leben in schwierigen Situationen.

Die Risikovorsorge für Singles

  • eignet sich zur Absicherung von Krediten,
  • vermeidet die finanzielle Belastung der Angehörigen,
  • sichert Geschäftspartner finanziell ab,
  • ermöglicht über Zusatzvereinbarungen ein selbstbestimmtes Leben im Falle von schwerer Krankheit oder Pflegebedürftigkeit.

Alleinstehende machen sich selten Gedanken über den Fall des plötzlichen, verfrühten Ablebens. Doch auch Singles sollten an ihre Verwandten und andere eng mit ihnen verbundene Menschen denken. Können die Kosten für eine Bestattung nicht aus dem Nachlass beglichen werden, fühlt sich die Familie verpflichtet, das Begräbnis auszurichten. Auch bei einem Sozialbegräbnis prüfen die Behörden genau, ob sie die entstandenen Kosten nicht auf Familienangehörige abwälzen können. Mit der Risikovorsorge ersparen Singles ihrer Familie finanzielle Belastungen zusätzlich zum emotionalen Verlust. Auch Geschäftspartner können Sie auf diese Weise gegen finanzielle Risiken durch Ihr Ableben absichern.

Schwere Krankheit oder Pflegebedürftigkeit absichern

Verschiedene Anbieter erlauben es, die Risikovorsorge mit unterschiedlichen Modulen zu erweitern. Das eröffnet beispielsweise die Möglichkeit, dass bei einer schweren Erkrankung oder bei Pflegebedürftigkeit die in der Polizze vereinbarte Versicherungssumme ausbezahlt wird. Das ermöglicht Ihnen beispielsweise den behindertengerechten Umbau der Wohnung oder sichert die Mobilität. Besonders Singles sind in solchen Fällen auf professionelle Hilfskräfte angewiesen, bei ihnen kann kein Partner oder die Familie einen großen Teil der Aufgaben übernehmen. Über die Risikovorsorge haben Singles die Möglichkeit, sich zu einem niedrigen Beitrag abzusichern. Die genaue Beitragshöhe hängt von der Versicherungssumme und den gewählten Modulen ab. Auch Ihre Gesundheit beeinflusst die Höhe der Prämie. Die Versicherungsunternehmen belohnen gesundes Verhalten wie Nicht-Rauchen mit Beitragsnachlässen.

Bild: thinkstockphotos, iStock, Nastco